VERANSTALTUNGEN

 

Auch zum Jubiläum ein großer Erfolg: das 5. Würzburger Schimmelpilz-Forum

 

Unter dem Motto "Schimmel in Gebäuden - Risiken - Kosten - Vorsorge" traf sich am 20. und 21. März 2015 bereits zum 5. Mal die Fachwelt aus diesem Bereich in Würzburg. Der neue Veranstaltungsort tat dem gleichbleibenden Erfolg des Kongresses keinen Abbruch: auch im NOVUM Conference & Events kamen zahlreiche Interessierte, um sich mit Fragestellungen rund um den Schimmel in Gebäuden zu beschäftigen.
Dabei standen die drei Stichworte "Risiken - Kosten - Vorsorge" im Fokus. Risiken werden oft unterschätzt, Kosten müssen minimiert werden und Vorsorgemaßnahmen werden meist nicht getroffen.

Prof. Dr. Christian Hanus, Dekan der Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur und Leiter des Departements für Bauen und Umwelt an der Donau-Universität Krems (Österreich), der auch in diesem Jahr die Moderation der zweitägigen Veranstaltung kompetent und souverän absolvierte, sagte in seiner Einführung: "Beim Würzburger Schimmelpilz-Forum handelt es sich keineswegs um eine Fachtagung für Innenraumlufthygieniker, sondern um eine Wissensaustauschplattform für alle Fachpersonen im Bauwesen, für Verantwortungsträger aus der Politik und von Behörden, für Immobilieneigentümer, -betreiber und -nutzer, für Vertreter aus der Rechtsprechung, aus dem Versicherungswesen und aus der Investorschaft, die mit der Schimmelpilzproblematik im Bauwesen irgendwie konfrontiert sind."

 

Foto Referenten 5. SPF klein 1

Die Referenten des 5. Schimmelpilz-Forums

 

Sparen, egal was es kostet! Sanierungskosten bei Schimmelschäden
Unter dieser Überschrift stand der erste Tag der Veranstaltung. Herr Dr. Gerhard Führer, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich), Leiter des Instituts peridomus und Initiator des Würzburger Schimelpilz-Forums referierte zu dem Thema: "Schimmelschäden - gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen". Der damit eng im Zusammenhang stehenden Erfahrungsbericht und die Krankheitsgeschichte eines privaten Bauherren, der auch nach acht Jahren Leidens- undd Sanierungszeit sein Haus nicht beschwerdefrei betreten kann, ist bei allen Zuhörern auf große Resonanz gestoßen.
Vor diesem Hintergrund beschäftigte sich Frau Renate Schlusen, Personalleiterin des Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt mit der Frage, ob Schimmelbefall, im Hinblick auf eventuell erhöhte, gesundheitlich bedingte Ausfallzeiten von Mitarbeitern, ein gesetztes Thema in Betrieben und Unternehmen ist.
Den eher wirtschaftlichen Aspekt betrachtete Prof. Dr.-Ing. Ulrich Bogenstätter, Professor für Technisches Gebäudemanagement an der Hochschule Mainz, Leiter des Institute for Building Operations Research mit seinem Vortrag: "Welche Folgen haben Schimmelrisiken/ -schäden für Wohungsbewirtschafter?".
Im Anschluss daran erklärte Rechtsanwalt Helmut Aschenbrenner, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht die rechtlichen Grundlagen: "Der 'Schimmel-Gutachter' und seine Haftung". 
Dr. Christoph Trautmann, Geschäftsführer der Umweltmykologie Dr. Dill und Dr. Trautmann GbR in Berlin, Referenzlabor für den Schimmelpilzringversuch des LGA Baden-Württembergs stellte in seinem Vortrag "(Un)geeignete mikrobiologische Untersuchungsmethoden vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen am Umweltbundesamt" vor. Wesentlicher Ausführungspunkt war, dass die feuchteabhängige Dynamik mikrobieller Prozesse bis heute noch nicht vollständig verstanden wird.
Für reichlich Diskussionsstoff sorgte Frau Dr. Sonja Stahl, Sachverständige für Schimmelpilze am peridmus Institut Dr. Führer, mit ihrem Vortrag zum Thema "Mikrobiologische Bestandsaufnahme: Beispiele aus der Praxis", in dem sie darstellte, wir sorglos und schon beinahe fahrlässig mit der Gesundheit unserer Kinder umgegangen wird, wenn es um das Erkennen und die (oft kostenintensive) Beseitigung von Schimmelschäden in Kindergärten geht.
Wie es richtig geht zeigte Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH) Michael Thiesen in seiner Präsentation zum Thema "Sanierung konkret - Fachgerechte Schimmelsanierung".
Als Abschluss des ersten Tages übernahm Prof. Dr. Christian Hanus den Part des leider erkrankten Prof. Dr. Helmut Floegl und berichtete über "Standardisierte vergleichbare Lebenszykluskostenberechnungen" von Gebäuden vor dem Hintergrund eines Schimmelschadens.
In den Pausen gab es beim Essen, leckeren Snacks und Getränken ausreichend Gelegenheit, sich gegenseitig auszutauschen und sich mit Fachliteratur zu versorgen.

 

Vorsorge: Mit geringem Aufwand kostenträchtige Schäden vermeiden!
war der thematische Schwerpunkt am zweiten Tag des Schimmelpilz-Forums in Würzburg.
Herr Bernhard Riedl, selbstständiger Diplom-Ingenieur und Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden und Bauherrenberater im Verband privater Bauherren berichtete über "Verdeckte mikrobielle (Bau-)Schäden bei der (Neubau-)Abnahme". Als wesentlichen Punkt stellte er die oft mangelnde Bauhygiene dar.
Den Abschluss der Vortragsreihe bildete Herr Jürgen B. Schrader, Diplom-Ingenieur (FH) und Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden und Bauherrenberater im Verband privater Bauherren e.V. zum Thema "Bestandserneuerung: (Verdeckten) Schimmerl erkannt oder überbaut?". Eine fehlende mikrobiologische Bestandsaufnahme führt in der Folge häufig zu gerichtlichen Auseinandersetzungen mit Schadensersatzansprüchen.

 

Schimmel live
Die trditionelle Abendveranstaltung des Schimmelpilz-Forums stand in diesem Jubiläumsjahr unter dem Motto "Schimmel live". Die Teilnehmer kamen in den Genuss, Schimmel in mehreren Erscheinungsformen live erleben zu können. Den Anfang machte eine Kutsche, die - von zwei Schimmeln gezogen - auf dem Würzburger Marktplatz vorfuhr und den Gästen aus drei europäischen Ländern Schimmelkäse zur Verkostung servierte. Im Anschluss spazierte die Gruppe auf die Alte Mainbrücke und genoss dort in frühlingshafter Atmosphäre einen Schoppen Wein, der mit Hilfe von Hefepilzen produziert wird, bevor es schließlich in den Ratskeller ging. Dort gab es neben Bratwürstchen mit Sauerkraut (bei dessen Herstellung Mikroorganismen zum Einsatz kommen) noch weitere gutbürgerliche Köstlichkeiten und er Abend fand einen gemütlichen Ausklang mit regen (nicht nur) fachspezifischen Diskussionen.

Das nächste Schimmelpilz-Forum findet am 11. & 12. März 2016 statt. Wir freuen uns darauf!

 

Den Tagungsband könnn Sie bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, alle Vorträge von diesem Forum sowie auch von den vorangegangenen Foren finden Sie auf www.schimmelpilz-forum.de.

 

 


2015

 

16., 23. und 30.11.2015 Mainz
Vorlesung zum Lehrgang/ Modul "Gesundheit und Hygiene BaBIM WS 2015/16" innerhalb des Bachelor-Studiengangs Bau- und Immobilienmanagement/ Facilities Management im Fachbereich Technik.
Dr. Führer referiert zu den Themen:
"Ursachen und Auswirkungen von Schimmel" am 16.11.2015
"Sichtbare und nicht sichtbare Schimmelschäden erkennen und untersuchen" am 23.11.2015
"Fachgerechte Schimmelsanierung" am 30.11.2015
Veranstalter: Hochschule Mainz, www.hs-mainz.de

 

__________________________________________________________________________________________________

 

 

11.11.2015 in Berlin

Herr Dr. Führer referiert anlässlich des IVV-Webinars (ivv immobilien vermieten & verwalten, Das Magazin für die Wohnungswirtschaft) zum Thema: "Schimmelbefall in Wohngebäuden". www. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

____________________________________________________________________________________________________

 

 

06.11.2015 in Eibelstadt
Herr Dr. Führer referiert anlässlich Tagung des BVS Bundesverband Systemböden e.V. zum Thema: "Schimmelproblematik in Systemböden". www.systemboden.de

 

___________________________________________________________________________________________________

 

 

16.04.2015 in Wien und 06.07.2015 in Bad Ischl

Fachtagung Schimmel

...Diagnose - Wohnrecht - Medizin - Bauphysik - Prävention - Mikrobiologie.
Dr. Führer referiert zu den Themen: "Schimmel - sichtbar und verdeckt" und "Schimmelspürhund und Laboranalytik - Eine vergleichende Zuverlässigkeitsuntersuchung".

 


 

24.01.2015 in Wien

Zertifizierter Universitäts-Lehrgang Facility Management 2014/15 Departement für Bauen und Umwelt, Donau-Universität Krems

Dr. Führer referiert zu dem Thema: Schimmel und chemische Verbindungen in Innenräumen - erkennen, messen, sanieren.

 


 

 

2014

 

13.11.14 in Hamburg

Fachtagung für technische Entscheider in Wohnungsunternehmen - Schimmel im Neubau und im Bestand

Referent: Dr. Gerhard Führer

Thema: Schimmel im Neubau und im Bestand

Veranstalter: AVW Unternehmensgruppe

www.schadenprävention.de

 



Video-Impressionen einer erfolgreichen Veranstaltung

 

21. und 22. März

4. Würzburger Schimmelpilz Forum
Die Sanierung der Sanierung

 

In stimmungsvoller Atmosphäre fand auch 2014 wieder das Würzburger Schimmelpilz Forum statt. Sanierung der Sanierung lautete das Motto der Fachtagung. Im Focus standen Ursachen und Auswirkungen von Falschsanierungen bei Schimmelpilzbefall, ein neues Verfahren zum Erkennen von verdeckten Schimmelschäden und die Vermeidung von (Falsch)Sanierungen.

Wir haben ein paar Impressionen der Veranstaltung mit der Kamera für Sie eingefangen. Zum Ansehen klicken Sie bitte hier.

 

Auszug aus dem Tagungsprogramm:

  • Falschsanierung: Ursachen und Auswirkungen
  • Validierung eines neuen Verfahrens zum Erkennen von verdeckten Schimmelschäden unter Einbezug des "Messinstrumentes Schimmelspürhund"
  • Wie war das mit der Desinfektion im Innenraum?
  • Vermeidung von Falschsanierungen und Schimmelschäden
  • Diskussionsrunden 
  • Abendveranstaltung: Bekömmlicher Schimmel "live"!

 


2013


17.09.2013

Fachtagung Schimmel

Veranstalter: ARS Akademie für Recht, Steuern & Wirtschaft
Referent: Gerhard Führer
Thema: Schimmel - sichtbar und verdeckt
Infos unter www.ars.at



08. und 09. März 2013

3. Würzburger Schimmelpilz Forum war ein voller Erfolg

Der Fokus der Fachtagung lag auf Schimmelschäden im Neubau und im Bestand. Wo und wie häufig sind verdeckte Schimmelschäden? Wie können diese erkannt werden? Haftungsrechtliche Grundlagen bei der Beauftragung von Sachverständigen? Eine komplexe Thematik von der verschiedenste Fachbereiche betroffen sind. Entsprechend umfangreich gestaltete sich das Tagungsprogramm.
„Seit dem letzten Forum hat sich viel bewegt, so dass wir wieder über hochaktuelle und spannende Erkenntnisse berichten können“, so Dr. Gerhard Führer, Initiator und Veranstalter des Forums, bei der Begrüßung der über 120 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Dr. Christian Hanus, Dipl. Arch. ETH vom Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems in Österreich und Leiter des Zentrums für Baukulturelles Erbe moderierte auch dieses Jahr wieder souverän und kompetent das Fachforum.

Veranstaltung-01


Schimmel erkennen und bewerten
lautete der Fokus des ersten Tagungsteils. „Wo und wie häufig sind verdeckte Schimmelschäden zu erwarten“ erläuterte Dr. Gerhard Führer, ö. b. u. v. Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen und Leiter des unterfränkischen Instituts Peridomus.
Rechtsanwalt Wolfgang Jacobs, Geschäftsführer des Bundesverbandes öffentlich bestellter Sachverständiger (BVS), Geschäftsstelle Berlin, informierte im Anschluss über die Haftungsrechtlichen Grundlagen bei der Beauftragung von Sachverständigen – Abgrenzung zwischen Bauschadensachverständigen und Spezialisten wie Sachverständige für Schimmelpilzbelastungen / Schadstoffe.

Schimmelsanierung in der Praxis
war das Motto nach der Mittagspause. Dr. jur. Alfred Popper aus Wien referierte zum Thema „(Verdeckter) Schimmel: Die Rolle von Richtern und Rechtsanwälten mit Vergleich Deutschland – Österreich“. Alfred Popper ist Richter a., langjähriger Mietenrichter und Lektor an der Technischen Universität Wien.
„Was ist bei einer fachgerechten Schimmelpilzsanierung zu berücksichtigen?“ lautete der Vortrag von Dr.-Ing. Wolfgang Lorenz vom Institut für Innenraumdiagnostik in Düsseldorf. Lorenz ist Vorsitzender des Bundesverbandes Schimmelpilzsanierung (BSS e. V.) und Mitglied der Innenraumlufthygienekommission des Umweltbundesamtes. 
Erstmals meldeten sich bei der Fachtagung mit Sabine Lutz und Harald Führer auch Kommunalpolitiker zu Wort. „Schimmelschäden aus Sicht betroffener Kommunen“ war das übergeordnete Thema. Sabine Lutz, 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Grafenrheinfeld, informierte über Schimmelschäden in einem Neubau.
Harald Führer, Kreisrat im Kreistag Main-Spessart, 1. Bürgermeister a. D. der Gemeinde Himmelstadt, berichtete am Beispiel einer Sanierung über Schimmelschäden in einem Bestandsgebäude.
„Sanierung eines Hohlraumbodens“ lautete das Vortragsthema von Stefan Bollow, Christoph Werner und Michael Roddewig. Dipl.-Ing. Stefan Bollow vom Sachverständigenbüro Analysenservice Innenraum, Hamburg referierte aus Sicht eines Sachverständigen. Christoph Werner, Geschäftsführer der Bauunternehmung Damian Werner GmbH in Kalbach/Fulda, betrachtete die Thematik aus der Perspektive eines Unternehmers. Michael Roddewig, Geschäftsführung Schadstoffsanierung in der ENTOX Entsorgung toxischer Baustoffe GmbH, Kalbach, schilderte die Sichtweise eines Technikers.
In den Pausen konnten sich die Teilnehmer im Foyer ausführlich über Fachliteratur, Fachzeitschriften und thematisch relevante Buch-Neuerscheinungen informieren.

Veranstaltung-(5) Veranstaltung-(6) Veranstaltung-(1)
Schimmel vermeiden wegen hoher Sanierungskosten
stand thematisch am zweiten Veranstaltungstag im Vordergrund. Dipl.-Ing. Thomas Lewicz, geschäftsführender Gesellschafter der SMV Bauprojektsteuerung Ingenieurgesellschaft mbH, Berlin, referierte zu „Schimmel im Neubau aus Sicht eines Projektsteuerers“.
Die Vermeidung von Schimmel am Bau im Widerstreit von Technik, Wirtschaft und Justiz behandelte Martin Buchner, Msc, Projekt- und Bauleiter bei Kroh & Partner Ziviltechniker in Linz, Österreich.
Dipl.-Ing. Bernhard Riedl aus München, Architekt und ö. b. u. v. Sachverständiger für Schäden in Gebäuden, stellte ausgewählte Sanierungs- und Vermeidungsbeispiele mit Detaillösungen vor.
Die Abschlussdiskussion mit Impulsreferat leitete Gerd Warda, Chefredakteur von Wohnungswirtschaft heute, Bosau.

Festveranstaltung zum Jubiläum „20 Jahre peridomus Institut Dr. Führer“
Highlight des 3. Würzburger Schimmelpilz Forums war die Jubiläumsfeier am Freitag Abend in den historischen Residenz-Gaststätten. Neben den Veranstaltungsteilnehmern kamen zahlreiche Gäste, um mit Dr. Gerhard Führer und seinem Team im festlichen Ambiente des Schönborn-Saals das 20jährige Institutsjubiläum zu feiern. Für humorvolle Unterhaltung sorgte das fränkische Kabarettduo „Hermann und Hermiene“, bekannt aus dem Bayerischen Fernsehen und der Fränkischen Fastnacht. Sie präsentierten  sich in fränkischer Mundart als „Schimmelexperten der ganz besonderen Art“ und begeisterten damit das Publikum.

Veranstaltung-(2) Veranstaltung-(3) Veranstaltung-(4)



26.04.2013

Fachtagung Schimmel

Veranstalter: ARS Akademie für Recht, Steuern & Wirtschaft
Referent: Gerhard Führer
Thema: Schimmel - sichtbar und verdeckt
Infos unter www.ars.at


 

08. bis 09.03.2013

3. Würzburger Schimmelpilz Forum


Schimmel im Neubau und im Bestand

Schimmel erkennen und bewerten
Schimmelsanierung in der Praxis
Schimmel vermeiden wegen hoher Sanierungskosten

Hochaktuelle und spannende Erkenntnisse
rund um das Erkennen, Bewerten, Sanieren und Vermeiden von Schimmelschäden in Neubauten und im Bestand werden ebenso behandelt wie haftungsrechtliche Grundlagen bei der Beauftragung von Sachverständigen. Erstmals melden sich auch Kommunalpolitiker zu Wort, denn Kommunen verfügen über einen großen Gebäudebestand. Schimmelpilzbelastungen sind auch hier ein äußerst brisantes Thema.


Unsere Referenten
sind Fachleute der Branche mit langjähriger Erfahrung im Umgang mit Schimmelpilzbelastungen im Neubau und im Bestand. Know-how, reger Erfahrungsaustausch und interessante Diskussionen sind garantiert!


Unsere Zielgruppe
sind alle am Bau und an der Sanierung beteiligten Verantwortlichen und Entscheider, wie Bauherrn, Planer, Architekten, Bauingenieure, die Bau- und Immobilienwirtschaft, Baufirmen, Sanierungs- und Trocknungsunternehmen ebenso wie Sachverständige, Gutachter und Anwälte.

Tagungsprogramm 2013

Wo und wie häufig sind verdeckte Schimmelschäden zu erwarten?
Dr. Gerhard Führer
ö. b. u. v. Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen
Institut Peridoums, Himmelstadt / Würzburg


Haftungsrechtliche Grundlagen bei der Beauftragung von Sachverständigen
Abgrenzung zwischen Bauschadenssachverständigen und Spezialisten
Rechtsanwalt Wolfgang Jacobs
Geschäftsführer Bundesverband öffentlich bestellter Sachverständiger (BVS),
Geschäftsstelle Berlin


(Verdeckter) Schimmel: Die Rolle von Richtern und Rechtsanwälten
im Vergleich Deutschland - Österreich
Dr. Alfred Popper, Richter a. D.
langjähriger Mietenrichter, jetzt Lektor und Fachbuchautor, Wien

Was ist bei einer fachgerechten Schimmelpilzsanierung zu berücksichtigen?
Dr.-Ing. Wolfgang Lorenz
Institut für Innenraumdiagnostik, Vorsitzender des Bundesverbandes Schimmelpilzsanierung e. V.,
Mitglied der Innenraumlufthygienekommission des Umweltbundesamtes, Düsseldorf


Schimmelschäden aus Sicht betroffener Kommunen

  • in einem Neubau

Sabine Lutz, Bürgermeisterin Gemeinde Grafenrheinfeld

  • in einem Bestandsgebäude

Harald Führer, Bürgermeister a. D. Gemeinde Himmelstadt


Sanierung eines Hohlraumbodens aus Sicht

  • eines Sachverständigen

Dipl.-Ing. Stefan Bollow
Sachverständigenbüro Analysenservice Innenraum, Hamburg

  • eines Technikers und Unternehmers

Christoph Werner, Geschäftsführer
Bauunternehmung Damian Werner GmbH, Kalbach/Fulda


Vermeidung von Schimmel am Bau im
Widerstreit von Technik, Wirtschaft und Justiz
Martin Buchner, M.Sc.
Architekturbüro Kroh & Partner, Österreich

Ausgewählte Sanierungs- und Vermeidungsbeispiele mit Detaillösungen
Dipl.-Ing. Bernhard Riedl, Architekt,
ö. b. u. v. Sachverständiger für Schäden in Gebäuden, München

Diskussionsrunde mit Impulsreferat
Gerd Warda, Chefredakteur
Wohnungswirtschaft heute, Bosau


Der Tagungsband zum 3. Würzburger Schimmelpilz Forum ist kostenlos erhältlich. Bitte mailen Sie einfach Ihre Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie erhalten den kompletten Tagungsband per E-Mail.



2012


23.03.2012

2. Würzburger Schimmelpilz Forum


Schimmel im Neubau
Residenz Gaststätten, Greifenklausaal, Würzburg


Erkennen - Sanieren - Vermeiden
Aus der Praxis für die Praxis!
Mit Experten diskutieren und Fachfragen klären!

  • Warum kommt es zu Schimmel im Neubau?
  • Wie erkennt man versteckten, nicht sichtbaren Schimmel im Neubau?
  • Wie häufig ist dieses Problem? Neueste Zahlen und Erkenntnisse!
  • Sachgerechte Sanierung statt kosmetischer Pseudo-Sanierung!
  • Welche Schadenspotentiale entstehen im Neubau?
  • Wie können Schimmelschäden im Neubau vermieden werden?


Ein weitgehend unbekanntes, aber hochaktuelles und brisantes Thema das alle am Bau Beteiligten, die Planer, die Immobilienwirtschaft und jeden Bauherrn betrifft!

Die Referenten sind Fachleute der Branche und haben langjährige Erfahrung im Umgang mit Schimmel. Neueste Erkenntnisse, Know How, Erfahrungsaustausch und interessante Diskussionen sind garantiert!

Ausführliche Details zum Tagungsprogramm 2012 finden Sie hier!


Der Tagungsband zum 2. Würzburger Schimmelpilz Forum ist kostenlos erhältlich.
Bitte mailen Sie einfach Ihre Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



2011


03.12.2011

Symposium Schimmelpilzbelastung: Theorie, Diagnostik, Therapie
Veranstalter: European Academy for Environmental Medicine e. V., Würzburg

Referent: Gerhard Führer
Thema: Innenraumanalytik, Grundanalysen bis Beweissicherung


 

28.10.2011

Herbst-Seminar des Bau-SV NETzwerk in Lauffen

Referent: Gerhard Führer
Thema: Schadstoffe in Innenräumen


 

29.09.2011

Haus- und Grundbesitzerverein Würzburg und Umgebung e.V.

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Schimmelschäden in der Mietwohnung und in Gebäuden -  ganzheitliche Betrachtung und Analytik.


 

18.03.2011

1. Würzburger Schimmelpilz-Forum

Erkennen - Sanieren - Vermeiden
Aus der Praxis für die Praxis!
Mit Experten diskutieren und Fachfragen klären!

  • Noch immer werden Schimmelpilzprobleme in Innenräumen nicht erkannt !
  • Schimmelpilzbelastungen werden nicht richtig saniert !
  • Falsche Sanierungen werden meist nicht aufgedeckt !

Es gibt wenige Fachgebiete, in denen vergleichbare emotionale und aus Unkenntnis geführte Auseinandersetzungen auftreten wie beim Thema „Analytik und Sanierung von Schimmelpilz-, Bakterien- und Feuchteschäden“. Akteure mit unterschiedlichsten Erfahrungen, Kenntnissen und Interessen arbeiten auf diesem Gebiet. Weil es um Gesundheit, große Schadenspotentiale, wirtschaftliche und wissenschaftliche Interessen geht, ist zwischen Panikmache und Verharmlosung ein weiteres Feld gegeben.
Schimmelpilzstreitigkeiten und juristische Auseinandersetzungen in einer neuen Dimension stehen uns bevor. Es ist daher wichtig die Diskussion auf eine wissenschaftlich-technische Ebene zu ziehen und sich im interdisziölinären Austausch fortzubilden.


Experten klären beim 1. Würzburger Schimmelpilz-Forum auf und informieren praxisnah über neueste wissenschaftlich-technische Erkenntnisse, aktuelle Nachweismethoden und innovative Sanierungstechniken bei Schimmelpilzbelastungen in Innenräumen.


Tagesprogramm 2011 PDF

Gesundheitliche Aspekte - Folgen
Wie macht Schimmel krank?
Dr. med. Peter Ohnsorge, Europäische Akademie für Umweltmedizin, HNO-Facharzt


Ursachenforschung
Schimmel fällt nicht vom Himmel
Bernhard Riedl, Diplomingenieur Architekt,
öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden


Hightech Analytik
Hat jedes Gebäude einen Schimmelschaden?
Dr. rer. nat. Gerhard Führer
Bundesweit anerkannter Experte für Schadstoffe in Innenräumen


Praktische Vorführung
Schimmelspürhund im Einsatz
Thorsten Lenz, Professioneller Schimmelhundeführer und -ausbilder


Neueste Standards
Sachgerechte Schimmelsanierung
Steffen Pöthig
TÜV zertifizierter Sachverständiger für Schimmelpilze
GIH zertifizierter Energieberater


Gerätedemonstration
Innovative Geräte und Verfahren rund um die Schimmelsanierung
Edgar Gummerum, Europaweit tätiger Sanierer
und Entwickler von zertifizierten Sanierungsverfahren


Rechtliche Aspekte
Wie ist sachgerechter Umgang mit Schimmel durchsetzbar?
Kathrin Schilling und Dr. jur. Matthias Götte
Rechtsanwälte und Experten für Baurecht


Get together
Fränkischer Abend mit Weinprobe


Highlight am Samstag!
Führung durch das UNESCO-Welkulturerbe
Fürstbischöfliche Residenz zu Würzburg



2010


26. bis 28.11.2010

Umweltmedizinische Fortbildung der European Academy for Environmental Medicine e.V. nach den Grundlagen der Bundesärztekammer

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Prinzipien der Ortsbegehung, Probenahme, Messungen vor Ort, - Messergebnisse und ihre Interpretation (Luftproben, Hausstaubproben)


 

25. bis 26.11.2010

Department für Bauen und Umwelt Architektur und Ingenieurwissenschaften Donau-Universität, A-Krems

Dozent: Dr. Gerhard Führer
Vorlesung mit Demonstrationen zum Lehrgang "Sanierung und Revitalisierung" innerhalb der Universitätslehrgänge "Akademische/r Bauexperte/in und Master of Science".
Thema: Chemische und mikrobiologische Schadfaktoren in Innenräumen erkennen und sachgerecht sanieren



27.10.2010

Informationsveranstaltung der Gienger Regensburg KG, Regenstauf zu: Lüftung im Wohnungsbau - Haftungsrisiken für Planer & Vermieter

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Schimmelpilze - Entstehung, Vermeidung, sachgerechte Sanierung


 

18.05.2010

IHK Würzburg-Schweinfurt

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Innenraumlufthygiene in Gebäuden


 

10. bis 12.05.2010

Umweltbundesamt - 17. WaBoLu-Innenraumtage

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Innenraumbelastungen: Probennahmestandards und systematische Vorgensweisen


 

04.05.2010

Forum Building Science 2010 an der Donau-Universität, A-Krems

Referent: Dr. Gerhard Führer
Veranstaltung Forum Building Science 2010
Thema: Mikrobiologische und chemische Innenraumanalyse als Voraussetzung für eine sachgerechte Sanierung


 

24.02.2010

Regierung von Oberfranken, Energieagentur Oberfranken e.V.

„Kommunale Gebäudesanierung OHNE Konjunkturpaket II"
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema Schadstoffe in Innenräumen



2009


27.11.2009

Department für Bauen und Umwelt

Architektur und Ingenieurwissenschaften
Donau-Universität A-Krems
Dozent: Dr. Gerhard Führer
Vorlesung mit Demonstrationen zum Lehrgang "Sanierung und Revitalisierung" innerhalb der Universitätslehrgänge "Akademische/r Bauexperte/in und Master of Science"
Thema: Chemische und mikrobiologische Schadfaktoren in Innenräumen erkennen und sachgerecht sanieren


 

08. bis 10.10.2009

3. Jahrestagung der GHUP Gesellschaft für Hygiene Umweltmedizin und Präventivmedizin

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Der Innenraumcheck: Systematisches und kosteneffizientes Überprüfen von Schadfaktoren in Innenräumen


 

23. bis 24.06.2009

Konferenz "Innenraumluftqualität: Gesunde Umwelt in Innenräumen"

Veranstalter: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Umweltbundesamt
Thema: "Innenraumluftqualität: Gesunde Umwelt in Innenräumen" im dbb forum in Berlin. Es  werden Lösungsansätze zwischen Wissenschaft, Behörden, Industrie und Verbänden diskutiert.


 

15. bis 17.05.2009

Fortbildung Umweltmedizin der European Academy for Environmental Medicine e.V. nach den Grundlagen der Bundesärztekammer

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Prinzipien der Ortsbegehung, Probenahme, Messungen vor Ort, Messergebnisse und ihre Interpretation (Luftproben, Hausstaubproben)


 

10.05.2009

Frühjahrstagung des AWB (Arbeitsgemeinschaft für Wohn- und Baubiologie e.V.) Heidelberg

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Chemische-, Feinstaub- und Schimmelpilzbelastung in Innenräumen, Nachweis und gesundheitliche Auswirkungen. Informationen unter www.arbeitsgemeinschaft-baubiologie.de



2008


13. und 18.11.2008

Informationsveranstaltungen: "Sanierungsmöglichkeiten bei Schimmel in Wohngebäuden"

Veranstalter: HWK für Unterfranken
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Schimmel in Wohngebäuden, innovative Sanierungsmöglichkeiten


 

11.11.2008

Seminar: "Vermeidung und Sanierung von Feuchte- und Schimmelschäden in Gebäuden"

Veranstalter: Bayerische Architektenkammer, Nürnberg


 

24. und 25.04.2008

Peridomus stellt aus

DCONex , Kongressmesse und Branchentreff zu qualitativem Schadstoffmanagement, Augsburg



2007


17.11.2007

Tagung "Geprüfte Wohnwelten"

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie (DGUHT) e. V., Würzburg
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Anforderungen an ein Qualitätssicherungskonzept Schadstoffarmes Wohnen



05.bis 07.10.2007

7. Umweltmedizinische Tagung in Berlin

Veranstalter BUND, dbu, DGUHT e. V., IGUMED und ÖÄB.



30.09.2007

Schimmelpilzbefall durch Wasserschaden im Haus

Ausstellung im Rahmen von "natürlichERLANGEN 2007"



16.05.2007:

Umweltbundesamt Berlin - 14. WaBoLu-Innenraumtage

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Diffusionsoffene Estrichfugensysteme als Alternative zur Fußbodenkomplettsanierung



2006


29.04. bis 01.05.2006

8. Bad Kissinger Gesundheitstage – Ausstellung mit Demonstrationen

Referent: Dr. Gerhard Führer



15.02.2006

"Schimmel"

Vortrag und Ausstellungsbeteiligung am Medical-Care-Center Odenwald in Michelstadt
Referent: Dr. Gerhard Führer



25.01.2006

"Schimmelpilze: Gesundheitsrisiko und Sanierungsaufwand"

Veranstalter: IHK-Akademie München - Fortbildungsveranstaltung für Rechtsanwälte, Richter und Sachverständige
Referent: Dr. Gerhard Führer



2005


26.11.2005

Bauen, Kaufen & Modernisieren

Veranstalter: Forum am Deutschen Museum in München unter Mitwirkung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern - Oberste Baubehörde
Referent: Dr. Gerhard Führer

Thema: Schadstoffe und Schimmelpilze: Erkennen, beseitigen, vermeiden



29.10.2005

5. Fachkongress mensch & umwelt, Schwerte

Veranstalter: Evangelische Akademie Iserlohn und DGUHT e.V.
Referent und Diskussionsleitung: Dr. Gerhard Führer
Thema: Hausstaub und Belastungen mit schwerflüchtigen organischen Verbindungen (SVOC)



21.10.2005

ETH EnergieTagen Hessen

Referent: Dr. Gerhard Führer – Thema: Schimmelpilze in Innenräumen: Von der Analyse bis zur Sanierung



08.10.2005

3. Süddeutsches Gebäude-Energieberater-Forum

Veranstalter: an der Bauakademie in Feuchtwangen
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: "Schimmelpilze und chemische Belastungen in Innenräumen"



01.10.2005

"Gesunde Raumluft - fit in der Wohnung"

Referent: Dr. Gerhard Führer
Festvortrag zum 25-jährigen Firmenjubiläum der Firma Zipse in Kenzingen



24.06.2005

13. DGUHT-Kolloquium „Gebäudebedingte Erkrankungen – Schwerpunkt Büro“

5. Umweltmedizinische Tagung, Würzburg
Veranstalter: dbu, DGUHT, igumed, ÖÄB
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Typische Schadstoffbelastungen in Büro- und Privaträumen



30.04.2005

Fachtagung „Gesünder durch den Alltag: Umweltmedizin – Ernährung – Wohnung und Arbeitsplatz“

Veranstalter: DGUHT e.V. bei den Bad Kissinger Gesundheitstagen
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Schimmelpilze, Holzschutzmittel, Formaldehyd und Co. – was tun?



17.02.2005

Fachkongress „Umweltgerechtes und gesundes Bauen und Wohnen“

Veranstalter: Bundesverband für Umweltberatung e.V.
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Schimmelpilzanalytik und Sanierungsmaßnahmen"



2004


18.05.2004

11. WaBoLu-Innenraumtage am Umweltbundesamt in Berlin

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Schimmelpilze in Innenräumen erkennen und richtig sanieren PDF



13.03.2004

2. KNR-Fachtagung in Münster „Besser Bauen für die Zukunft“

Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Kriterien für gesunde Innenräume – Standortbestimmung und Perspektiven PDF



06.02.2004

Gemündener Bautage

Veranstalter: Lohr Element E. Schneider GmbH
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Schimmelpilze: Oft unerkannt und meistens unterschätzt PDF



2003


30.04.2003

Kongress „Wellness-Inseln zu Hause schaffen“, Stuttgart

Veranstalter: Landesgewerbeamt Baden-Württemberg
Referent: Dr. Gerhard Führer
Thema: Vermeiden, Erkennen und Sanieren von schadstoffhaltigen Bauteilen


 

 

 

 

AKTUELLES

 

Dr. Führer erhält Ehrenprofessur der Donau-Universität Krems (Österreich), Universität für Weiterbildung.

Als langjähriger Dozent an der Donau-Universität Krems wurde Dr. Führer für seinen Beitrag in der universitären Lehre und seine aktive Unterstützung der Studierenden in seinem Fachbereich mit der Ehrenprofessur gewürdigt.

www.donau-uni.ac.at

 

Weiterlesen...

 

20.06.2016 Lehrgang Hygienekontrolleure in Schwabach
Herr Dr. Führer referiert zum Thema:
"Schimmelpilzbelastung im Innenraum"
Veranstalter: Bay. Landesamt für Gesundheit und
Lebensmittelsicherheit
www.lgl.bayern.de


 

 

 

peridomus akademie

Schimmel.Bildung

 

Weiterlesen...